Tag Archives: Wildes Holz

Wildes Holz – trauriger Abschied von Anto Karaula

August 2018. Plötzlich und unerwartet verstarb Anto Karaula, Gtarrist, Komponist, Arrangeur, am 15. August, während des Urlaubs am Bodensee.
Er hinterlässt eine Familie mit seiner Frau und Kindern, zwei wilde Hölzer und eine fassungslose, trauernde Musikszene.

Seit nun schon zwanzig Jahren bereichern die “drei wilden Kerle”, wie sie sich selbst gern nennen, mit rockiger, poppiger, rappiger, oft lautstarker – gelegentlich auch mal sentimentaler Musik die Konzertsäle: Tobias Reisige (Blockflöte), Markus Conrads (Kontrabass) und Anto Karaula (Gitarre).
In etlichen Workshops haben sie Kinder und Erwachsene dabei begleitet, sich ebenfalls mal aus der gewohnt barocken Blockflötenwelt zu wagen – insbesondere den Mut zu eigenen Improvisationen zu entwickeln. Geduldig lieferten sie dabei zu dritt den musikalischen Untergrund, auf dem jede kleine Tonfolge, jeder Triller – und auch jeder Quietscher der Kursteilnehmer/innen immer noch irgendwie gut klangen, akzeptiert oder sogar gelobt wurden. Ihre Notenausgaben und vielen CDs, wie “Wildes Holz vor der Hütte”  oder “Mildes Holz”,  “Astrein”, “Wilder die Flöten nie klingen” sind hier Bestseller geworden, ihre Konzerte lockten (auch) das ganz junge Publikum vor die Bühne.
Besonders freute es mich, dass ich bei einem ihrer Workshop-Konzerte hier in Erlangen einmal ihre Gastgeberin sein durfte. Ich lernte unglaublich nette, lustige, “große Jungs” kennen.

Wildes Holz postete vor ein paar Tagen auf Facebook zum Andenken das wunderschöne Musikvideo oben, “Dear Moll” – komponiert von Anto Karaula, gefilmt von Silke de Vos bei den Aufnahmen zur im Frühjahr erst erschienenen CD “UNGEHOBELT”.
Markus Conrads und Tobias Reisige haben einen sehr schönen Satz gepostet:
“Möge irgendwann die Dankbarkeit, so viele schöne Momente mit diesem wunderbaren Menschen erlebt zu haben, den Schmerz und die Trauer überwiegen!”
Sie sagen auch: Anto Karaula sei die gemeinsame Musik so wichtig gewesen, er würde wollen, dass es weiter geht, sobald die Kraft dazu wieder reicht

Und hier der Trailer zu “UNGEHOBELT”: